Beelitz-Heilstätten 28.04.2013

Unsere gebuchte Fototour führte uns in Berlin nach Beelitz-Heilstätten in das ehemalige Frauensanatorium. Das Gelände auf dem das Männer- und das Frauensanatorium steht, ist abgeschlossen und somit nur über gebuchte Touren frei zugängig. Mit unseren Kameras bewaffnet, eingelesen in die vergangene Geschichte des Sanatoriums, so wie einen Schuss Grusselgeschichten aus dem Internet, machten wir uns neugierig auf den Weg in die Anstalt. Die 12 Hobbyfotografen verteilten sich sofort, so dass man sich wirklich Zeit für jeden Raum, für jedes Stockwerk, für den Dachboden, Keller und den Umschwung nehmen konnte ohne dass man beim Fotografieren und Fantasieren gestört wurde. Die Zeit die wir hatten, waren eigentlich viel zu kurz um uns umzusehen, zu fotografieren und zu Sein.

Es war gefährlich (Einsturzgefahr der oberen Stockwerke), es war kalt (nach 6 Stunden waren wir duchrgefroren) und wir hätte fast einen Geist gesehen.

Und, es hat sich defenitiv gelohnt, deshalb wollen wir noch irgendwann das Männersanatorium besuchen.

 

Bei unserer Fototour durch Beelitz ist auch ein Video entstanden. Sehr eindrücklich! Und für einen Moment fühlt mach sich in der Zeit zurück versetzt....